Neue Farbe, neues Glück

Natürlich sind Trends nie verpflichtend. In Sachen Inneneinrichtung spenden die jeweiligen Highlights des Jahres jedoch wertvolle Inspiration: Schließlich wäre man auf manch gewagte Kombination vielleicht nie von selbst gekommen und findet nun genau darin den persönlichen Traumraum. Außerdem geben die Trendfarben einen hilfreichen Wegweiser, was zusammenpasst, und wovon Abstand zu nehmen ratsam wäre. Sie wollen den individuellen Geschmack also nicht bevormunden, sondern ihm auf die Sprünge helfen.

Ist es also wieder einmal so weit: Die Wände wollen gestrichen werden, das gesamte Interieur braucht neuen Schwung oder es steht vielleicht sogar ein Neueinzug in frischen Wohnraum an? Dann gilt es, am besten vorab ein Farbschema festzulegen. Alle Details und Accessoires passen damit ganz sicher in die Inneneinrichtung und es wird kein überladener Eindruck entstehen. Denn Farbe bedeutet mehr als perfekt gestaltete Wände. Selbst wer mit schlichtem Weiß Vorlieb nehmen muss, kann durch Details ganz leicht sein Wunschdesign erschaffen. Folgende Wohnaccessoires bringen Farbe ins Leben, Hauptsache sie folgen einer klaren Dekorationsidee:

- bunte oder gemusterte Kissen
- Decken und Überwürfe
- farbige Kleinmöbel
- ein praktisches Rollo
- Vorhang oder Gardine
- Vasen, Kerzenhalter
- Teppiche und Vorleger 




So vielseitig sind die neuen Trendfarben


Die Farben des Jahres 2019 brillieren mit besonderem Facettenreichtum. Alle sind auf ihre Weise wunderschön und stellen Interior-Begeisterte vor die süße Qual der Wahl. Wer sich gar nicht entscheiden kann, wählt die jeweiligen Farbstimmungen kurzerhand passend zur Stimmung des Raumes - einfach auf die entsprechenden Tipps achten!


Mystische Wirkung durch Dunkelblau und Goldgelb

Nachdem tiefes Blau mit seiner ruhigen Ausstrahlung schon 2018 aus den Wohntrends kaum wegzudenken war, erobert jetzt intensives Dunkelblau die Wände stilbewusster Interior-Liebhaber. Aber diese eine starke Nuance kommt nicht allein, sondern bringt als hellen, ausbalancierenden Partner strahlendes Goldgelb mit. Im Zusammenspiel ergibt sich ein zutiefst dramatisches Charisma. Gleichzeitig bringt die mystisch anmutende Mischung aber auch zeitlose Ruhe mit sich, wie ein endloser Nachthimmel oder der tiefe Ozean. Im Idealfall dominiert das Blau, während Goldgelb in kleineren leuchtenden Akzenten vertreten ist.

Gestaltungstipp:
Kompromisslos kraftvoll wirkt diese Trendkombination, wenn die Wände komplett in das Dunkelblau getaucht sind. Lampen und helle Holzmöbel können dann den Hauch von Goldgelb hinzuzaubern. Wer den Stil erst ausprobieren möchte, wählt großflächige Accessoires wie Teppich oder Sofa-Überwurf in Blau, während das Goldgelb in Kleinigkeiten wie Besteck oder Kerzenleuchter auftauchen kann.



Wie in einem Mandala wohnen

Wer es farbenfroh mag und sich partout nicht auf zwei starke Töne beschränken will, wird den Mandala-Trend lieben. Der wilde Farbmix aus Rot, Grün, Blau und Gelb erlaubt grundsätzlich einfach alles, vorausgesetzt, es ist leuchtend bunt. Dieser Dekorationsstil verkörpert das exakte Gegenstück zur beliebten Minimalismus-Welle. Hier darf und soll das Zimmer aussehen, wie in einen fröhlichen Farbkasten getaucht. Starke Primärfarben und deren Verschmelzungen regieren den Raum.

Gestaltungstipp: Da die im Zimmer vertretenen Farben auch die Befindlichkeit der Bewohner beeinflussen, eignet sich der Farbmix-Trend aufgrund seiner belebenden Kraft vor allem für Räume, in denen aktive Energie herrschen soll. Ein geselliges Wohnzimmer beispielsweise profitiert von der "lauten" Atmosphäre, ebenso wie die Küche für einen morgendlichen Energiekick beim Frühstück. Im Schlafzimmer hingegen ist diese Gestaltung wenig sinnvoll. Sie könnte daran hindern, vollständig zur Ruhe zu kommen.


Karomuster als zeitloser Dauertrend

Die Fashiontrends der Modewelt machen es vor: Karos gehen einfach immer. Sie künden von elegantem Stilverständnis, gehobenem Flair und doch einer frechen Note. Darüber hinaus verleihen die geometrischen Formen dem Raum sofort Struktur und eine gewisse Geradlinigkeit. Dennoch sind Karos ebenso mit behaglicher Gemütlichkeit verbunden. Karomuster kommen gerne in Erdtönen, Schwarz und Weiß oder ähnlichen klassischen Kompositionen. Sie sind aufgrund ihrer Beliebtheit mittlerweile aber auch in allen erdenklichen Modefarben zu finden. Deshalb lassen sie sich auch perfekt als "Trend im Trend" einbringen, also beispielsweise im Farbmix-Raum oder farblich passend im Dunkelblau-Goldgelb-Schema.

Gestaltungstipp: Die zugleich anheimelnde als auch Klarheit ausstrahlende Wirkung von Karomustern macht das Design perfekt für den Wohn- sowie Arbeitsbereich. Kleine Accessoires wie Kissen und Decken genügen. Im Arbeitszimmer wären entsprechende Schreibunterlagen oder Aufbewahrungsboxen eine gute Idee.


Auffällige Farben: Pink und Grün

Eine exotische Brise gefällig? Dann ist die extravagante Mischung aus kräftigem Grün und feurigen Pinktönen genau das Richtige! Die Kombination lässt an tropische Gefilde denken und macht direkt gute Laune. Dazu passen perfekt einige der derzeit beliebtesten Prints und Symbole, allen voran:

1. Ananas-Motive
2. Pinke Flamingos
3. Palmen
4. Animal Prints wie etwa Leopard, Zebra, Schlange
5. Florale Ranken

Gestaltungstipp: Das Grün lässt sich auf ganz natürliche Weise in die eigenen vier Wände bringen: Einfach jede Menge Grünpflanzen aufstellen. Diese erzeugen neben ihrer Farbe auch mit ihrem dschungelartigen Äußeren ein tropisches Flair. Dazu pinke Textilien und das eine oder andere Accessoire etwa in Flamingo- oder Ananasform und der Traumraum ist bereit für die Insel.



Klassische Gestaltung mit neutralen Nuancen

Nach all dieser leuchtenden Farbkraft kommen auch Verfechter neutraler Gelassenheit auf ihre Kosten. Denn unaufgeregte Kombinationen etwa aus reinem Weiß, etwas Schwarz, einem Tupfen Grau sind auch 2019 wieder absolut en vogue. In diesem Jahr ist für den Nude-Style vor allem kühles Taupe auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren schon zunehmend beliebt, gehört es zu den Trendfarben 2019. Der Vorteil am neutralen Design liegt auf der Hand: Auch Anfänger in Sachen Inneneinrichtung können sich austoben, indem sie sich einfach an gedeckte ruhige Nuancen halten. Zudem lässt sich der Look unkompliziert uminterpretieren: Mit einigen farbigen Akzenten für ein leicht afrikanisches Flair, mit mehr schattigen Violetttönen der Trendfarbe Taupe für einen verführerischen Charakter.

Gestaltungstipp: Um das kühl wirkende Schwarz-Weiß-Design im neutralen Bereich aufzuwärmen, empfehlen sich wärmere Nude-Töne für Wände, Textilien und Bodenbeläge.


Pastellfarben für luftige Leichtigkeit

Pastelltöne wie softes Flieder und zartes Blassblau gehören seit jeher zu den Lieblingen der Innenausstattung. Sie erweitern den Raum optisch und wirken wie ein frischer Wind. Deshalb schaffen es die lockerleichten Pastellfarben auch in dieser Saison wieder unter die Interior-Highlights. Es entsteht zugleich eine glamouröse als auch etwas nostalgische und romantische Charakteristik. Aus diesem Grund stellen diese gedämpften und filigranen Nuancen insbesondere auch für den Schlafbereich eine hervorragende Wahl dar: Laut Feng Shui stehen sie für Ruhe und Frieden.

Gestaltungstipp:
Wandbilder eignen sich optimal, um die pastelligen Farben aufzugreifen. Möbel und Wände können problemlos ihre eigenen Wege gehen, mit vielen kleinen Pastell-Akzenten erreicht der Raum dennoch das gewünschte Luftschloss-Flair.



Erdtöne: Warm und kraftvoll

Erdfarben stehen im Feng Shui für Stabilität und Erfüllung. Rein optisch versorgen sie den Wohnraum mit Wärme und können sogar eine südliche bis mediterrane Stimmung erzeugen. Es dominieren schließlich die Farben des Sandes sowie weiches Erdbraun, helles Steingrau. All diese in der Natur vorkommenden Töne wecken das Reisefieber und holen ferne Länder in die eigenen vier Wände. Ihr unaufgeregter Look bringt gleichzeitig eine entspannende Balance mit.

Gestaltungstipp:
Der Erdfarben-Trend harmoniert ganz besonders mit Kleinmöbeln aus Bast oder im Stil der Naturvölker. Auch Reiseandenken und Tierskulpturen sowie -bilder passen hervorragend. Ein Teppich oder Rollo mit Farbverlauf unterstreicht die helle, naturverbundene Atmosphäre auf ungezwungene Art.

Welche der Trendfarben 2019 auch die persönliche Farbe des Jahres wird: Viele Designs fließen sogar ineinander über, können damit also ganz leicht miteinander ausgetauscht oder behutsam ergänzt werden. Alle Kombinationen sind stark und zeitlos genug, um dauerhaft Freude zu bereiten.

Angelika Wexler
Luebecker Strasse 
8096274 Itzgrund
AngelikaWexler@emailn.de






Bilderguelle - pixabay.com